Bewerbungsratgeber

Bewerbungsratgeber

Der erste Eindruck ist der wichtigste. Deshalb sollten Ihre Bewerbungsunterlagen authentisch und gewissenhaft aufbereitet sein, damit Sie den Verantwortlichen für Personalfragen von sich überzeugen können. Alptekin Personalservice bietet Ihnen mit dem Ratgeber die nötigen Tipps fürs erfolgreiche Bewerben.

Die optimale Bewerbung

In vier Schritten zur idealen Bewerbung – mit unseren Tipps zur erfolgreichen Bewerbung!

 

Alle Bewerbungsdokumente auf einen Blick:

  1. Anschreiben
  2. Lebenslauf
  3. Zeugnisse & Zertifikate
  4. Qualifikationsprofil

1. Das Anschreiben

Das Anschreiben stellt Ihren ersten Kontakt mit dem Personalverantwortlichen dar. Damit bildet sich direkt eine Chance, auf sich aufmerksam zu machen. Die Form entspricht dem Standard eines Geschäftsbriefes, achten Sie auf Rechtschreibung und Grammatik. Der Aufbau besteht aus Einleitung, Hauptteil und Schluss – ähnlich einem Schulaufsatz. In der Einleitung nehmen Sie Bezug auf das betreffende Stellenangebot. Danach gehen Sie im Hauptteil auf sich ein: Ihre persönlichen Fähigkeiten, Qualifikationen, die Sie aus der Masse herausheben, sowie Ihre Motivation für die ausgeschriebene Stelle. Zum Schluss formulieren Sie Ihren Vorschlag zum Eintrittstermin sowie Ihren Gehaltswunsch. Schließen Sie das Anschreiben, indem Sie Ihren Wunsch auf ein persönliches Gespräch ausdrücken.

2. Der Lebenslauf

Der Lebenslauf gibt eine schnelle und klare Auskunft über Ihre Person und Ihren beruflichen Werdegang. Daher spielt dieser in der Auswertung von Bewerbungen eine wichtige Rolle. Strukturieren Sie Ihren Lebenslauf deshalb so klar wie möglich. Inhaltlich sollte der Lebenslauf so vollständig wie möglich sein.

 

Die folgenden 6 Kategorien bilden Ihren Lebenslauf perfekt ab:

  1. Persönliche Angaben Kontaktdaten, Geburtstag, Nationalität, Familienstand

  2. Berufserfahrung: Nennung aller bisherigen Anstellungen und beruflichen Aktivitäten (inklusive Dauer, Firmenname, Position und Positionsbeschreibung)

  3. Schulische und akademische Ausbildung alle Angaben zu Ihrer schulischen/akademischen Ausbildung

  4. Weiterbildungen Nennen Sie alle Weiterbildungen/Workshops/Seminare, an denen Sie bisher teilgenommen haben

  5. Besondere Qualifikationen: Sprachkenntnisse, IT-Kenntnisse usw.

  6. Private Interessen/Engagement: An dieser Stelle können Sie Ihren Charakter über Ihre Hobbies noch etwas beschreiben. Viele Arbeitgeber ziehen aus diesen Angaben noch einiges für Ihr Urteil heraus.

 

Merken: jüngste Abschnitte und höchste Ausbildung immer an erster Stelle zeigen

3. Zeugnisse und Zertifikate

Fügen Sie alle Zeugnisse und Zertifikate als Scan Ihren Bewerbungsunterlagen an. Dabei sollten diese vollständig und in chronologischer Reihenfolge abgebildet werden. Wenn Sie sich per E-Mail bewerben, senden Sie nur die wichtigsten Zeugnisse und Zertifikate mit, um die Datenmenge klein zu halten. So stellen Sie sicher, dass die E-Mail auch beim Unternehmen ankommt.

4. Qualifikationsprofil

Zusätzlich empfiehlt sich, ein Qualifikationsprofil über sich anzufertigen und den Unterlagen beizulegen. Im Qualifikationsprofil können Sie noch mal genauer auf Ihre Leistungen eingehen und somit herausstellen, warum Sie für die ausgeschriebene Stelle die richtige Wahl sind. Formulieren Sie bisherige Ziele und Erfolge sowie die daraus resultierenden Stärken Ihrer Person.

Gewinner im Vorstellungsgespräch

Sie haben die erste Hürde genommen – jetzt müssen Sie mit Ihrer Persönlichkeit punkten. Wir haben mit unseren Tipps kurz zusammengefasst, wie Sie sich erfolgreich auf das Gespräch vorbereiten können.

 

Im Gespräch müssen Sie mit Charme und Souveränität glänzen. Wir haben einige Fragen vorbereitet, zu denen Sie sich vorab schon Antworten überlegen können, damit Sie im Gespräch selbstbewusst auftreten können.

Folgende Fragen können innerhalb eines Bewerbungsgesprächs auf Sie zukommen:

 

  • Was gefällt Ihnen an der ausgeschriebenen Stelle?
  • Wenn wir Ihren letzten Vorgesetzten fragen würden, welche Stärken und Schwächen würde er Ihnen zuschreiben?
  • Wie stellen Sie sich Ihr Aufgabengebiet bei uns im Unternehmen vor?
  • Warum haben Sie den Wunsch, das Unternehmen wechseln?
  • Was möchten Sie in den nächsten fünf Jahren erreichen?
  • Wie ist Ihr erster Eindruck vom Unternehmen?

Sie können nach dem Gespräch schon erste Schlüsse für Ihre eigene Entscheidung treffen. Folgende Fragen helfen Ihnen dabei:

 

  • Habe ich mir Job und Unternehmen so vorgestellt?
  • Kann ich mir eine Zukunft in dem Unternehmen vorstellen?
  • Wie ist das Arbeitsklima und der Umgang zwischen den Mitarbeitern?

Per Post oder E-Mail

Es gibt erstmal keine generelle Regel, wie eine Bewerbung abzugeben ist. Oft kann man die Versandart auch an der Branche festmachen – wenn es sich um ein technisches Unternehmen handelt, werden wahrscheinlich Bewerbungen per E-Mail bevorzugt. In manchen Fällen verlangt ein Unternehmen ausdrücklich nach postalischen oder eben digitalen Bewerbungen. Darauf sollte man beim Versand achten.

 

Falls Sie sich für eine postalische Variante entscheiden, wählen Sie eine ansprechende Mappe in gutem Zustand. Ebenso sollten die Dokumente ordentlich aussehen und in einem ansprechenden Layout präsentiert werden. Arbeitgeber erkennen an solchen Details die Motivation des Bewerbers.

 

Wir hoffen, dass unsere Ratschläge Sie bei Ihren Bewerbungen unterstützen, und drücken Ihnen die Daumen. Viel Erfolg!